Autor: Kai Soltau

36. Gottes Boten

„Herr, gib mir als meinen Lohn ein paar verlorene Silberstücke.”  Ich habe euch erwählt und euch dazu bestimmt, daß ihr hingeht und Frucht bringt Joh 15,16 Ein weiterer Geburtstag. Ich habe mich in diesem...

34. Der Blick gen Himmel

„Erhebe unsere Augen gen Himmel. Gen Erde [gerichtete Augen] sind schlimm genug, aber gen innen gerichtete sind furchtbar. Erhebe uns gen Himmel, wo Jesus zur Rechten Gottes sitzt.” Wohin Jesus als Vorläufer für uns...

32. Bitten und Erhalten

„Oh möge ich mit dem Blut besprengt weit hinauf auf den Berg kommen und Gott begegnen.” Bis jetzt habt ihr nichts in meinem Namen gebeten. Joh 16,24 Wenn ich an die letzte Zeit zurückdenke,...

30. Der Tag der Trauer

„Wenn unsere Hände, die die himmlischen Schätze ergreifen sollten, verschlossen bleiben, weil sie mit irdischen Dingen gefüllt sind, so wirke in unserem Leben, Herr, bis wir leere Hände ausstrecken, als Bittsteller deiner Segnungen.”  Und...

28. Der Herr, unsere Gerechtigkeit

„Lasst uns rechte Auffassungen vom gnädigen und barmherzigen Gott entwickeln, damit Gnade und Barmherzigkeit ihren Weg zwischen den Ufern der Wahrheit und der Gerechtigkeit finden.” Ich aber werde dein Angesicht schauen in Gerechtigkeit. Ps...

26. Freude und Friede im Glauben

„Herr, rühre nochmals mein Augenlicht an, dass ich noch weiter sehen kann als zuvor.” Da wurden die Jünger froh, als sie den Herrn sahen. Joh 20,20 Ich habe um ruhigen Glauben, brennende Liebe, tiefen...

24. Reichtum der Gnade

„Zermalme unsere Herzen zwischen diesen beiden Mühlsteinen – einem Gespür für die Sünde und einem Gespür für die göttliche Gnade.” den überschwänglichen Reichtum seiner Gnade  Eph 2,7 Einige Einblicke in die freie Gnade: zu...

22. Wandeln mit Gott

„Mögen wir die Gemeinschaft mit dir so sehr genießen, dass wenn wir sie verlieren, wir uns fühlten, als wären wir nicht zu Hause.”  Der Weg zum Heiligtum Hebr 9,8 Es misslingt mir, Stunde für...

20. Die Züchtigung des Herrn

„Heiliger Geist, heilige mich durch alten Kummer.” Danach aber  Heb 12,11 Ich fürchte, dass Satan mich beobachtet und mich dazu bringen will, Kummer an die Stelle des Gebetes zu setzen. Es scheint der Zeitpunkt...