Autor: Kai Soltau

48. Brüderliche Liebe

„Herr, erfülle mich mit dem Heiligen Geist und der Gesinnung Christi.” Wie dieser umherzog und Gutes tat.  Apg 10,38 Ich empfinde es als einen Trost, dass, wenn ich auch sonst nichts Gutes getan habe,...

46. Liebe zu Christus

„Wenn wir in den Genuss deiner Liebe kommen, mögen wir dann feststellen, dass wir kaum einen anderen Himmel brauchen, weder hier noch in der Zukunft, sondern nur mehr von dieser Liebe und deren Fortbestand.” ...

44. Das sühnende Blut

„Mögen wir am Ufer des Ozeans stehen, in den unsere Sünden geworfen wurden, und sehen, wie sie in die Tiefe sinken, außer Sichtweite und das Meer friedlich über ihnen ruhend mit dem Sonnenschein sich...

42. Beantwortetes Gebet

„Du akzeptierst unsere Ausreden für unsere Armut nicht.”  Doch es bleibt noch sehr viel Land einzunehmen. Jos 13,1 Ich wünschte, ich könnte jeden Tag für etwas Neues beten, wo es doch so viele Dinge...

40. Die Verkündigung des Kreuzes

„Herr, bevor wir die Sichel ansetzen, bitten wir Dich, sie zu schärfen.”  Nicht in Worten, die von menschlicher Weisheit gelehrt sind. 1.Kor 2,13 Ich denke, dass wir uns damit begnügen sollten, vergleichsweise wenig zu...

38. Das Kommen des Herrn

„Gesegneter Heiland, der du auf den Berg der Myrrhe und den Hügel des Weihrauchs gegangen bist, ungeduldig auf deinem eig’nen Weg, bis der Tag anbricht, erfülle uns mit der gleichen heiligen Ungeduld.”  Denn jetzt...

36. Gottes Boten

„Herr, gib mir als meinen Lohn ein paar verlorene Silberstücke.”  Ich habe euch erwählt und euch dazu bestimmt, daß ihr hingeht und Frucht bringt Joh 15,16 Ein weiterer Geburtstag. Ich habe mich in diesem...

34. Der Blick gen Himmel

„Erhebe unsere Augen gen Himmel. Gen Erde [gerichtete Augen] sind schlimm genug, aber gen innen gerichtete sind furchtbar. Erhebe uns gen Himmel, wo Jesus zur Rechten Gottes sitzt.” Wohin Jesus als Vorläufer für uns...

32. Bitten und Erhalten

„Oh möge ich mit dem Blut besprengt weit hinauf auf den Berg kommen und Gott begegnen.” Bis jetzt habt ihr nichts in meinem Namen gebeten. Joh 16,24 Wenn ich an die letzte Zeit zurückdenke,...

30. Der Tag der Trauer

„Wenn unsere Hände, die die himmlischen Schätze ergreifen sollten, verschlossen bleiben, weil sie mit irdischen Dingen gefüllt sind, so wirke in unserem Leben, Herr, bis wir leere Hände ausstrecken, als Bittsteller deiner Segnungen.”  Und...