Autor: Daniel

25. Lichter in der Welt

„Wenn wir am Morgen darum bitten, mit dem Geist erfüllt zu werden, mögen wir dann erwarten, den ganzen Tag lang von Gedanken an Christus erfüllt zu werden.“ Das Geheimnis des Herrn ist für die,...

23. Mitstreiter

„Lass meinen Willen eins sein mit dem meines Herrn, dass ich wie der Nebenfluss eines gewaltigen Stromes sei.“ Gnade, die Gott uns in so vielfältiger Weise schenkt 1.Petr 4,10 (NGÜ) Unser Gebet für alle...

21. Drängende Liebe

„O erleuchte, erleuchte doch meinen Geist, dass ich fühlen möge, wie deine Liebe mein Herz erfüllt.“  Ich aber werde dein Angesicht schauen in Gerechtigkeit, an deinem Anblick mich sättigen, wenn ich erwache.   Ps...

19. Glaube und Gefühle

 „Wenn irgendetwas unseren Blick auf Christus einschränkt, mögen wir dann fühlen, was Einsamkeit ist.“ Denn ich weiß, an wen ich glaube. 2.Tim 1,12  Wenn ich die Vergangenheit bedenke, so sehe ich eine Tatsache in...

17. Das Schild des Glaubens

„Lehre diesen geplagten Gläubigen, der mit Versuchungen kämpft, wie er mit dem Schild des Glaubens umgehen soll.“ Sagt zu denen, die ein verzagtes Herz haben: Seid tapfer und fürchtet euch nicht! Jes 35,4 Ich...

13. Im tiefsten Tal

„Mögen wir unseren Willen dem deinen unterwerfen und dabei verspüren, wie uns eine Last abgenommen und dir auferlegt wird.“ Es ist für den Jünger genug, dass er sei wie sein Meister. Mt 10,25 „,Und...

11. Das Wasser des Lebens

„Herr, gib mir ein Herz, dass ich mir deiner Gaben bewusst bin.“ Und Gott öffnete ihr die Augen, dass sie einen Wasserbrunnen sah. 1.Mose 21,19 Ich hatte eine großartige Einsicht über Offenbarung 21,6: Christus...

09. Die Verlorenen suchen

„,Wache auf! Wache auf! Ziehe Stärke an, du Arm des HERRN!’ (Jes 51,9) Dieser Arm hat bereits viele Scheite aus dem Feuer gerissen und sich um zahlreiche Lämmer gelegt.” „Rufe mich an, so will...

07. Das Wort Gottes

„Möge es uns gelingen, unsere Bibeln auf dem Gnadenthron aufzuschlagen und sie beim Lichte der Wolke der Herrlichkeit zu lesen.“ Ich bin ein Fremdling auf Erden; verbirg deine Gebote nicht vor mir! Ps 119,19...

05. Durch die Wüste

„Wenn dein Volk auch nicht sagen kann, dass es in das Land gekommen ist, in dem es nie mehr hungern noch dürsten soll, so kann es zumindest sagen, dass es weder hungert noch dürstet...