Autor: Daniel

37. Völlige Nachfolge

„O, was gäbe ich für ein Herz, das brennt wie glühende Kohlen. Was gäbe ich für ein Auge, das immerdar völlig auf das Lamm blickt!“ Dein Angesicht, o HERR, will ich suchen. Ps 27,8...

35. Der Tisch des Herrn

„Wenn das Brot gebrochen und der Wein ausgegossen wird, mögen wir dann fühlen, dass er, obwohl er ungesehen bleibt, bestimmt kein abwesender Retter ist.“  …wie er von ihnen am Brotbrechen erkannt worden war. Lk...

33. Demütige Herzen

„Befähige mich dazu, unter dem Lächeln deiner Liebe zu leben – gewillt, auf Erden unbemerkt zu bleiben, wenn ich dich dadurch mehr verherrlichen kann.“ Lernt von mir, denn ich bin sanftmütig und von Herzen...

31. Ruhmesgewänder

„Es demütigt uns in unserer Selbstgerechtigkeit, zu erkennen, dass wir überhaupt keinen Grund haben, irgendetwas anderes zu tun, als [ihn] zu preisen.” Und sie sangen wie ein neues Lied vor dem Thron. Offb 14,3...

29. Gnade und Herrlichkeit

„Schenk mir ein größeres und heiligeres Herz.“ Von Herrlichkeit zu Herrlichkeit 2.Kor 3,18  Meine Erkenntnis von Christus erscheint mir an diesem Tage so wie, wenn ein Mensch um sich herum nur ein paar Meter...

27. Wachsam im Gebet

„Lasst uns wachsam sein – nach dem Sieg ebenso wie vor der Schlacht.“ … und dem Türhüter befahl, dass er wachen solle. Mk 13,34 Ich sündige gegen den Herrn, weil ich mehr arbeite als...

25. Lichter in der Welt

„Wenn wir am Morgen darum bitten, mit dem Geist erfüllt zu werden, mögen wir dann erwarten, den ganzen Tag lang von Gedanken an Christus erfüllt zu werden.“ Das Geheimnis des Herrn ist für die,...

23. Mitstreiter

„Lass meinen Willen eins sein mit dem meines Herrn, dass ich wie der Nebenfluss eines gewaltigen Stromes sei.“ Gnade, die Gott uns in so vielfältiger Weise schenkt 1.Petr 4,10 (NGÜ) Unser Gebet für alle...

21. Drängende Liebe

„O erleuchte, erleuchte doch meinen Geist, dass ich fühlen möge, wie deine Liebe mein Herz erfüllt.“  Ich aber werde dein Angesicht schauen in Gerechtigkeit, an deinem Anblick mich sättigen, wenn ich erwache.   Ps...

19. Glaube und Gefühle

 „Wenn irgendetwas unseren Blick auf Christus einschränkt, mögen wir dann fühlen, was Einsamkeit ist.“ Denn ich weiß, an wen ich glaube. 2.Tim 1,12  Wenn ich die Vergangenheit bedenke, so sehe ich eine Tatsache in...