Gute alte Bibelkommentare zum Download

“Wo findet man gute theologisch saubere, tiefgehende Kommentare zum AT und NT?”

Diese Frage stelle ich mir schon seit längerem. Im englischsprachigen Raum, da findet man einiges an gutem, profundem, tiefgehendem. “Doch wo sind die guten alten deutschen Klassiker?”

Nun, es gibt sie vielleicht (noch) nicht neu aufgelegt, aber immerhin gibt es sie als PDF, DOC und RTF zum gratis download und das ist, bei der hohen Preislage solcher Kommentare doch ein gewaltiger Segen.

Für das AT gäbe es hier die Kommentarreihe von Keil / Delitzsch sie gilt, obwohl sie bereits über 130 Jahre alt ist, noch immer als Standardwerk unter evangelikalen Theologen.

Für das NT wäre hier die Kommentarreihe von Theodor Zahn zu nennen, bereits ebenso 100 Jahre alt.
Auch empfehlenswert: Das Kommentar zur gesamten Bibel von Johann Peter Lange

Zugegeben, auch für mich als nicht-Griechisch-könner etwas schwierig zu lesen, zumindest manche der gelisteten Kommentare, dennoch die Mühe wert.

Da man zwar in den christlichen Bücherstuben und Läden dieses Landes, sowie Deutschlands immer mehr eine Verflachung der Literatur, über pure Oberflächlichkeit bis hin zur Vermischung mit allerhand Irrigem feststellen kann, war für mich immer die Frage: “Wo bekomme ich tiefgehende Literatur her, die einen wirklich geistlich wachsen lässt?” Dabei habe ich mein Augenmerk immer mehr auf alte Werke gerichtet. Bücher die knapp 100 Jahre alt sind, oder neuere, die sich hauptsächlich auf Autoren aus dieser Zeit beziehen, haben sich als geistlich von unschätzbarem Wert herausgestellt. Durch sie lernt man, sieht man schärfer, wächst gut und gesund heran und dies in einem Bruchteil der sonst mit neueren Büchern verbrachten Zeit. Und warum meine kostbare Lebenszeit, die ohnehin jederzeit vorüber sein könnte, damit verschwenden, geistliche Magermilch zu trinken, wenn ich stattdessen ein nahhaft saftig, kräftigendes Rindersteak verzehren kann?

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber es gibt so gewisse Sätze die man in Büchern liest, welche einem zu einer Art ständigen Lebensbegleiter werden. In manchen Lebenssituationen leuchten diese Sätze dann wie Leuchttafeln, die die Aufmerksamkeit von Kunden auf sich ziehen sollen, auf und weisen einen den richtigen Weg. So auch ein Zitat von John Piper:

„I have to admit that most of my soul’s food comes from very old books. I find the atmosphere of my own century far too dense with man and distant from the sweet sovereignty of God.”

(Piper, John: The Pleasures of God. Meditations on God’s Delight in being God. Multnomah Books: o.O. 1991, 2000, S.16)

Aus diesem Grund bin ich selbst schon lange auf der Suche nach guten alten, tiefgehenden theologischen Büchern und immer wenn ich welche finde, dann muss ich diese natürlich teilen :)

Nicht zuletzt möchte ich den ganz normalen Durchschnittschristen dazu ermutigen die Mühen nicht zu scheuen und sich diese Bücher intensiv zu Gemüte zu führen und mit folgendem Zitat, ebenfalls von Piper schließen, welcher in Bezug auf das Lesen schwieriger, alter Bücher sagte:

“Raking is easy, but all you get is leaves. Digging is hard, but you might find diamonds”

 

Download AT Kommentar Keil / Delitzsch

Download NT Kommentar Zahn

Download AT/NT Kommentare Lange

 

Was die Zukunft bringt

Am Horizont sehe ich bereits einige neue Beiträge mit alten Kommentaren als gratis Download aufleuchten :)
Ein paar Studienbücher zur Bibel warten auch auf eine ordentliche Rezension.
Schaut also wider vorbei.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.