Falscher Prophet des Monats: Kenneth Copeland

„Falsche Propheten, wollen nur deine Moneten.“ Das trifft sicher auf viele zu, aber nicht auf alle. Trifft es auf Kenneth Copeland zu? Seht für euch selbst.

Wortzentriert.at hat sich hauptsächlich dem Ziel verschrieben gute, erbauliche gesunde Lehre zu fördern. Von Zeit zu Zeit ist jedoch auch das Aufdecken falscher Lehrer notwendig. Wir wollen das klar, deutlich und ohne Spekulationen tun. Spekulationen sind für einen Christen nicht hilfreich. Leider finden wir in den Weiten des Internets unzählige Seiten die sich dieser Art von unseriöser und ungeistlicher „Aufklärungsarbeit“ verschrieben haben. Sie fördert aber nicht die Wahrheit, sondern erzeugt noch mehr Nebel.
Der beste Weg, wie man also einen falschen Lehrer aufdecken kann ist, ihn aus seinem eigenen Mund sprechen zu lassen.
Hier nun neben Benny Hinn auch Kenneth Copeland. Ein Millionär, Vertreter des falschen Wohlstandsevangeliums, Irrlehrer und Verführer, der nun die charismatische Bewegung nach Rom führen möchte. Man fragt sich warum der Papst gemeinsame Sache mit einem Irrlehrer macht? Sollte uns das nicht auch ein warnendes Signal sein? Ein Signal, dass die Versuche der römisch-katholischen Kirche, die Evangelikalen mit ins Boot zu holen, eine unheilige Union darstellt?
Aber nun wollen wir Kenneth Copeland selbst zu Wort kommen lassen.

Was sagt eigentlich die Bibel dazu wie wir mit einem Irrlehrer umzugehen haben? Nun, nicht jeder Christ der eine andere Meinung hat als wir, ist gleich ein Irrlehrer. Irrlehre in der Bibel ist vor allem solches Gedankengut, das die Kernwahrheiten des Evangeliums angreift. Und das Wohlstandsevangelium von Herrn Copeland tut dies. Einige Stellungnahmen beispielsweise von der Weltweiten Evangelischen Allianz und der Lausanner Bewegung gegen das Wohlstandsevangelium, kann man hier, hier und hier finden.

Aber was sagt die Bibel eigentlich über Irrlehrer wie Copeland?

Aber selbst wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch etwas anderes als Evangelium verkündigen würden als das, was wir euch verkündigt haben, der sei verflucht! (Galater 1:8)

Einen sektiererischen Menschen weise nach ein- und zweimaliger Zurechtweisung ab (Titus 3:10)

[Ich hielt] es für notwendig, euch mit der Ermahnung zu schreiben, daß ihr für den Glauben kämpft, der den Heiligen ein für allemal überliefert worden ist. Es haben sich nämlich etliche Menschen unbemerkt eingeschlichen, die schon längst zu diesem Gericht aufgeschrieben worden sind, Gottlose, welche die Gnade unseres Gottes in Zügellosigkeit verkehren […] [Es] beflecken auch diese […] mit ihren Träumereien das Fleisch, verachten die Herrschaft und lästern Mächte. Der Erzengel Michael dagegen, als er mit dem Teufel Streit hatte und über den Leib Moses verhandelte, wagte kein lästerndes Urteil zu fällen, sondern sprach: Der Herr strafe dich! Diese aber lästern alles, was sie nicht verstehen; was sie aber von Natur wie die unvernünftigen Tiere wissen, darin verderben sie sich. Wehe ihnen! Denn sie sind den Weg Kains gegangen und haben sich um Gewinnes willen völlig dem Betrug Bileams hingegeben und sind durch die Widersetzlichkeit Korahs ins Verderben geraten! Diese sind Schandflecken bei euren Liebesmahlen und schmausen mit [euch], indem sie ohne Scheu sich selbst weiden; Wolken ohne Wasser, von Winden umhergetrieben, unfruchtbare Bäume im Spätherbst, zweimal erstorben und entwurzelt, wilde Wellen des Meeres, die ihre eigene Schande ausschäumen, Irrsterne, denen das Dunkel der Finsternis in Ewigkeit aufbewahrt ist.[…] Das sind Unzufriedene, die mit ihrem Geschick hadern und dabei nach ihren Lüsten wandeln; und ihr Mund redet übertriebene Worte, wenn sie aus Eigennutz ins Angesicht schmeicheln.
Ihr aber, Geliebte, erinnert euch an die Worte, die im voraus von den Aposteln unseres Herrn Jesus Christus gesprochen worden sind, als sie euch sagten: In der letzten Zeit werden Spötter auftreten, die nach ihren eigenen gottlosen Lüsten wandeln. Das sind die, welche Trennungen verursachen, natürliche [Menschen], die den Geist nicht haben.
(Judas 3-19)

So wie die falschen Propheten damals zur Zeit des Jakobus, so ist auch Copeland klar als Irrlehrer zu betrachten.  Deutlicher geht es ja wohl nicht.

2 Responses

  1. Markus sagt:

    Kenneth Copeland, Benny Hinn und das sogenannte „Wohlstandsevangelium“ mit Irrlehre und falschen Propheten gleichzusetzen finde ich anmaßend.
    Klar haben beide und auch andere Prediger des „Wohlstandsevangeliums“ Sachen gesagt, die für andere nicht mit der Bibel in Übereinstimmung sind. Es gibt immer wieder Dinge, die ich nie so sagen würde, die ich auch so nicht tun würde, aber Gottes Geist führt mich i meinem Leben und andere in ihrem.
    Schauen wir uns die Früchte an. Kennt Ihr die Bekehrungsgeschichten von Benny und Kenneth? Wenn da der Teufel am Werk war, dann gebe ich ab sofort meine Beziehung zu Gott auf! Wisst ihr, wie viele Menschen durch sie zum Glauben gekommen sind und in der Kraft des Heiligen Geistes das Kreuz vermittelt haben? Nach dem obigen „Vorwurf „by Florian“ wären dann all diese Menschen verführt worden und würden natürlich weitere verführen…

    Mal zu den angegebenen Beweisen:
    „Aber was sagt die Bibel eigentlich über Irrlehrer wie Copeland?“ wird oben angeführt. Und danach kommen zwei Bibelstellen und keinerlei anwendbarer Bezug dazu. keine weitere Aussage. Dann könnte ich jetzt genau so sagen, dass der Autor des Kommentars auf seinen Balken in seinem Auge achten soll, bevor er diese Prediger angeht. Da hat Jesus sehr deutlich darauf hingewiesen.

    Wer eng in Verbindung mit dem Heiligen Geist lebt, kann selbst beurteilen, welcher Geist hier aktiv ist. Und wenn ich bei einigen Predigten Copelands keinen Frieden finde, dann korrigiert mich der Heilige Geist bei diesem Thema. Ich folge ja nicht den Predigern, sondern Jesus durch den Heiligen Geist. Und durch diese Prediger versuche ich immer nur auf den Heiligen Geist zu hören. Da mögen auch völlig falsche Aussagen und fehlerhaftes Verhalten in den Predigten und im Leben derer sein, aber trotzdem sagt mir Gottes Geist mehr durch diese Predigten, als durch andere, gemäßigtere Predigten.
    Eine Verurteilung zum Irrlehrer würde ich mir nie anmaßen. Wenn dann muss ich im Detail sagen, worum es geht, aber pauschal ist das in keinster Weise zu vertreten.

    Vielen Dank

    • Florian sagt:

      Lieber Markus.
      „Innerer Frieden“ ist nicht der Gradmesser für Wahrheit. Die Heilige Schrift ist der Gradmesser für Wahrheit.
      „Eine Verurteilung zum Irrlehrer würde ich mir nie anmaßen. Wenn dann muss ich im Detail sagen, worum es geht, aber pauschal ist das in keinster Weise zu vertreten.“ Da hast du sicher Recht. Die Zeit habe ich mir nicht genommen. Copeland vertritt das Wohlstandsevangelium. Das Wohlstandsevangelium ist ein anderes Evangelium und darum ist es eine blanke astreine Irrlehre. Wer das Wohlstandsevangelium glaubt geht verloren. Darum ist Copeland ein Irrlehrer.
      An ihren Früchten wird man sie erkennen. Recherchiere mal wieviel Geld Copeland besitzt, wieviele Flugzeuge und Anwesen. Warum besitzt er die? Weil er so wie sein Herr bescheiden lebt? Weil er so wie die Apostel und alle Jünger im NT lebt, bescheiden und nicht auf großem Fuße? Nein. Sein Evangelium besagt: „Gott macht dich reich, wenn du nur glaubst.“ Darum wird ja auch immer wieder um eine „Glaubenssaatgabe“ gebeten. Das heißt er ruft dazu auf dass ich ihm Geld gebe, wenn ich ihm Geld gebe wird Gott mich segnen. Umso mehr ich im Glauben gebe umso reicher wird Gott mich segnen. Das ist seine Theologie. Das ist das astreine Wohlstandsevangelium.
      Nun wundert es auch nicht warum er so reich ist. Ist er so reich weil Gott ihn segnet? Nein. Er ist so reich, weil er viele naive Menschen mit einem billigen theologischen Schachzug ausbeutet und sich bereichert.
      Ist er ein Irrlehrer? Absolut! Werde ich mein Aussage revidieren, oder zurückziehen? Mitnichten. Das kann ich nicht. Es ist und bleibt wie es ist, die Wahrheit steht am Ende des Tages: Copeland und Hinn sind Irrlehrer. Warum? Weil sie eine falsche frohe Botschaft verkündigen. Ihre Botschaft macht sie reich. Die Botschaft vom Kreuz hat seinen ersten Verkündiger arm gemacht, dafür aber geistlich reich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *