Die Neue Induktive Studienbibel

Seit kurzem erst erschienen, die neue induktive Studienbibel. Erhältlich bei betanien.de.

Sie verspricht nicht nur viel, sie hält auch viel; die neue induktive Studienbibel von Precept Ministries. Erstmals gibt es für den Deutschen Markt ein vollumfassendes induktives Studienbuch, mit dessen Hilfe es möglich ist sich den Inhalt jedes einzelnen Bibelbuches selbst zu erarbeiten. Wieso das so gut ist? Was unterscheidet diese Bibel von anderen Studienbibeln?

Ganz einfach: Mit der induktiven Studienbibel ist man selbst am Werk. Während herkömmliche Studienbibeln ein vorgefasstes Kommentar zum Bibeltext bieten, so bietet diese Neuerscheinung einen Leitfaden zum selbst entdecken. Dabei wird man nicht ins kalte Wasser gestoßen, sondern Schritt für Schritt durch die einzelnen Sinnabschnitte eines Bibelbuches genommen. Vergleichbar mit einem geführten Spaziergang durch unentdecktes Terrain mit Hilfe einer Landkarte. Ohne Landkarte fühlt man sich schnell verloren, weiß weder wo Norden noch Süden ist, hat keine Ahnung von Aufenthaltsort, Ausgangspunkt und Ziel des Weges, geht vielleicht sogar in den dichten Wäldern verloren und findet nie mehr wieder nach Hause. Nicht so mit einer Landkarte und einem Kompass in der Hand. So ist es auch mit der induktiven Studienbibel. Mit ihrer Hilfe kann man selbständig navigieren lernen. Man lernt wie man ein Bibelbuch liest, Zusammenhänge, Parallelen und die Grundthematik erkennt. Man wird Bibelfest, aus Eigeninitiative. Genial? Finde ich auch! Also, ich hab sie schon zu Hause und muss sagen: Sehr empfehlenswert.

Im weiteren hier noch der Verlagstext von betanien.de

Die Neue Induktive Studienbibel soll einen neuen Zugang zum Wort Gottes erschließen. Sie ist darauf ausgelegt, dem Leser die selbständige (=“induktive”) Beschäftigung mit biblischen Texten zu ermöglichen und durch eigenes Studium zu entdecken, was Gottes Wort sagt, was es bedeutet und wie es im Alltag praktisch angewendet werden kann. “Wissen, das man sich selbständig aneignet, wird im innersten Bereich unseres Denkens gespeichert und bleibt am längsten im Gedächtnis. Es gibt kein kostbareres Juwel als eines, das man selbst gefunden hat.”

(Howard G. Hendricks, Dallas Theological Seminary)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.