Den anderen sage ICH nicht der Herr – 1 Korinther 7

1. Korinther 7,12 Den andern aber sage ich, nicht der Herr: Wenn ein Bruder eine ….. [Luther 1984]

Wem ist dieser Vers im Ehe Diskurs des Paulus, beim Lesen des ersten Korintherbriefs noch nicht ins Auge gesprungen? Viele Fragen ergeben sich daraus über die Art der Inspiration der Bibel. Hört hier die Heilige Schrift auf und wir haben die Meinung von Paulus und nicht mehr Gottes Rat? Ist das dann womöglich an anderen Stellen auch so?

Bis vor einiger Zeit dachte ich wirklich das Paulus hier seine apostolische Autorität ablegt und als Mensch schreibt. Dann hörte ich jedoch einen exzellenten Vortrag von Mark Dever zum Thema die Autorität der Schrift (“The Authority of Scripture“). Bei Minute 23 geht er auf diese Verse näher ein.

“Vielleicht habt ihr diese Verse schon einmal gelesen – wie 10 und 12, wo Paulus sich auf etwas bezieht das der Herr sagt und dann etwas sagt das er und nicht der Herr sagt.  Dies hat schon viele junge Christen verwirrt und viele haben es verwechselt als ob Paulus die Inspiration kurz abgeschalten hatte und sagte: >>Ich bekomme gerade nichts vom Herrn über diese Frage rein aber ich sage euch…<< als ob dies jetzt ein niedrigeres Level wäre also seine Meinung im Gegensatz zur Inspiration im Rest des Briefes. Das ist aber überhaupt nicht was hier passiert. Paulus meint mit Herr hier Jesus Christus und im speziellen die aufgeschriebene Lehre, zu diesem Thema, die Jesus uns gab als er körperlich auf der Erde war. Also können wir wenn er Herr sagt das Wort Jesus einsetzen. Haben wir eine Lehre von Jesus über dies? … Er sagt also mit “sage ich nicht der Herr”: >>Wir haben keine spezielle Lehre von Jesus zu diesem Thema aber ich sage euch…<< und das ist genau das was er den Rest des Briefes auch getan hat. Er hat unter der Inspiration des Heiligen Geistes die Kirche unterwiesen. “

Als ich den Bibeltext für diesen Artikel auf bibelserver.com nachgeschlagen habe ist mir noch etwas interessantes aufgefallen. Die Neue Genfer Übersetzung (NGÜ) gibt genau diesen von Dever formulierten Gedanken schon in der Übersetzung wieder.

1. Korinther 7,12 Für Verheiratete, deren Ehepartner nicht an Christus glauben, hat uns der Herr keine ausdrückliche Weisung hinterlassen. Ihnen sage ich Folgendes: …. [NGÜ]

Mich hat das so überrascht da ich eigentlich kein großer Fan von kommunikativen Bibelübersetzungen bin, da diese immer nur so gut sind wie die Theologie ihrer Übersetzer. Allerdings scheint mir die Theologie der Übertrager der NGÜ am treuesten zur Heiligen Schrift zu sein. Der ganze Vortrag kann hier angehört werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.