Evangeliums Adventskalender Tag 4

tag4

Für die Adventszeit habe ich mir ein anspruchsvolles Projekt vorgenommen. Ich möchte jeden Tag wie bei einem Adventskalender eine Evangeliumsdefinition eines weisen Lehrers posten. Es ist mir wichtig, klar zustellen, dass sich diese Definitionen ergänzen und nicht gegeneinander ausgespielt werden sollen. Gesegnete Feiertage.

Was ist das Evangelium anderes als eine gnädige Herablassung, in der Christi Gehorsam uns angesehen wird und unsere Sünden auf ihn gelegt werden, wodurch Gott uns vom Richter zum Vater wird, unsere Sünden vergibt und unseren Gehorsam akzeptiert, so kläglich und fehlerhaft er auch sein mag? Wir sind dadurch jetzt in den Himmel gebracht worden unter den Bund der Gnade durch einen Weg der Liebe und Gnade.

Original:
Richard Sibbes “What is the gospel itself but a merciful moderation, in which Christ’s obedience is esteemed ours, and our sins laid upon him, wherein God, from being a judge, becomes our Father, pardoning our sins and accepting our obedience, though feeble and blemished? We are now brought to heaven under the covenant of grace by a way of love and mercy.”  – Richard Sibbes, The Bruised Reed 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.