Einmal gerettet, noch lange nicht gerettet?

Im neuen Betanien Newsletter sind einige Diagramme zum Thema Heilssicherheit aus dem Buch “Mit Ausharren laufen” von Thomas Schreiner und Ardel Caneday erschienen.

Ich hab das Buch selbst nicht gelesen aber ein Freund hat mir gesagt, dass die Autoren nach der vollen Analyse des Themas zu einer Schlussfolgerung kommen, die der historisch reformierten Position sehr nahe ist. Das Thema ist sicher sehr komplex aber diese Grafiken fassen die verschiedenen Standpunkte sehr gut zusammen. Was mir noch wichtig ist bei den Warnungen und Ermahnungen in der Bibel ist, sie im Kontext zu lesen. Sie sind fast nie individuell an den einzelnen gerichtet sondern fast immer an die Gemeinde. Schon allein diese kurze Ausführung macht Sinn aus vielen dieser Passagen, denn in der Gemeinde gibt es immer wahre und falsche Gläubige, Unkraut und Weizen, fruchtbringende Zweige und solche die abgeschnitten werden. Wenn wir unsere individualistische Brille abnehmen wird das Problem mit der Verlierbarkeit des Heils einfacher.

 

Aus dem neuesten Betanien Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.