Die Lehre von der Liebe Gottes – D.A. Carson

Das Büchlein “The Difficult Doctrine of the Love of God” („Die schwierige Lehre von der Liebe Gottes“ kann hier gratis als PDF heruntergeladen werden). Carson identifiziert fünf unterschiedliche Arten, wie die Bibel über Gottes Liebe spricht. (S. 16-21).

1. Die innertrinitarische Liebe: Die besondere Liebe des Vaters für den Sohn und des Sohnes für den Vater

Der eine Gott existiert ewig in drei Personen. In dieser Gemeinschaft findet sich die geheimnisvolle majestätische Liebe der Dreieinigkeit. Im speziellen spricht die Bibel von der Liebe des Vaters für den Sohn und des Sohnes für den Vater (Joh. 3,35; 5,20; 1,31). Gott ist Liebe (1. Joh. 4,8) und liebt sich selbst.

2. Gottes Liebe der Vorsehung über alles was er gemacht hat (Allgemeine Liebe)

Obwohl die Bibel das Wort „Liebe“ nicht in diesem Sinn gebraucht, beschreibt sie diese Liebe klar. Liebe in diesem Sinn bezieht sich auf Gottes Fürsorge zu den Tieren und Pflanzen. Wir sehen sie, wenn er die Sonne aufgehen lässt, über Gerechte und Ungerechte (Matth. 5-6). Dies ist Gottes Liebe für seine Schöpfung, die auch als allgemeine Liebe bezeichnet wird.

3. Rettende Liebe zu einer gefallenen Welt

Gott hat eine rettende Liebe zu der gefallenen Welt. Wir lesen dies‘ in Johannes 3,16 „So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab“ und in Römer 5,8 „Gott aber erweist seine Liebe zu uns, dadurch dass Christus starb, als wir noch Sünder waren.“ Gott hat keinen Gefallen am Tod des Gottlosen (Hes 33,11), aber will, dass alle Menschen gerettet werden (1. Tim. 2,4). Darin besteht diese unglaubliche Liebe: Gott liebte die Welt – eine Welt in Rebellion gegen ihn – in solchem Ausmaß, dass er seinen eingeborenen Sohn, Jesus, gab um an unserer Stelle zu sterben – für unsere Sünden und unsere Rebellion und uns mit sich selbst versöhnte.

4. Die besondere, effektive, erwählende Liebe zu den Erwählten

Gott hat eine besondere Liebe für sein erwähltes Volk. Wir lesen von Gottes Liebe zu Israel und Christi Liebe zur Gemeinde (Deut. 7,7-8; Mal. 1,2-3; Eph. 5,25). Diese Liebe wird nur von Gottes eigenem Volk erfahren.

5. Die bedingte Liebe Gottes für Gehorsam

Gott schenkt seinen Kindern seine Liebe auch auf eine bedingte oder vorbehaltene Art. In dieser Art von Liebe sind wir aufgefordert durch Gehorsam zu bleiben (Judas 21; Joh. 15,9; Ex. 20,6). Vergleichbar mit der Liebe des Vaters zu seinem Kind: Ein Vater liebt sein Kind, egal ob es gehorsam ist, oder nicht. Aber wenn ein Kind gehorsam ist, gefällt es dem Vater. Ist es ungehorsam, fällt es in Missgunst.

In dem wir diese Kategorien kennen und nicht die eine über eine andere setzen, bleiben wir Gottes Offenbarung treu und sprechen präziser über seine Liebe. Die Probleme fangen an, wenn wir eine dieser Kategorien übermäßig betonen und die anderen vernachlässigen. Daraus folgt ein entstelltes Bild von Gottes Liebe.

Übersetzt von wortzentriert.at Original von D.A. Carson ( Buch PDF) via Thomas Thor Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.