Buch: The Theology of the Book of Revelation

Revelation BauckhamRichard Bauckham und das Buch der Offenbarung.

Unser Blog hat es sich ja zum Ziel gesetzt, auf wertvolle, tief gehende Literatur zu den verschiedensten Themen hinzuweisen. Vor allem wollen wir mit unserem Blog unseren Geschwistern Werkzeuge vorstellen, die ihnen helfen werden in ihrem Glaubensleben Fortschritte zu machen. Neben den „Werkzeugen“ haben wir auch ein Augenmerk auf guter, tief gehender theologischer Literatur, die einen im Verständnis der Schrift einen großen Schritt weiter voran bringt.

Ein solches Buch ist Richard Bauckhams „The Theology of the book of Revelation“. Da ich mich selbst gerade mäßig intensiv mit der Offenbarung beschäftige kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Dem fleißigen Studenten der Offenbarung wird nämlich aufgefallen sein, dass es zu diesem letzten aller Bibelbücher vier verschiedene Hauptauslegungsvarianten gibt, ganz zu schweigen von den vielen verschiedenen Modifikationen dieser Hauptrichtungen. Zur Frage des 1000-jährigen Reiches gibt es wiederum drei verschiedene. Da verliert man als Neuling schnell den Überblick und weiß am Ende weniger als am Anfang des Bibelstudiums. Das kann frustrieren.

Falls man nicht gerade eine solche Tropenpflanze wie ich ist, die großes Interesse daran hat schwierige Materie zu durchforsten und sich seinen Weg durch den Dschungel an Meinungen zu bahnen, der ist auf gute Literatur angewiesen.

Bauckhams Buch schält in Aufsatzform die verschiedenen theologischen Themen heraus, die sich von Anfang bis Ende durch die Offenbarung ziehen. Der Autor ist nicht nur ein Kenner des alten Testaments, sondern auch der außerbiblischen nicht-kanonischen Literatur. Gerade im Bereich der sogenannten „jüdischen Apokalyptik“ ist er sehr bewandert und versteht es die vorchristlichen Apokalypsen, das sind Bücher die im Stil der Offenbarung geschrieben wurden, auf die Theologie des Buches der Offenbarung anzuwenden. Damit erhellt sich so einiges. Es wird klarer wie Juden im ersten Jahrhundert n.Chr das Buch der Offenbarung gelesen hätten, denn jüdische nicht-kanonische apokalyptische Literatur war ihnen wohl bekannt und sie waren mit ihrer Bildsprache sehr gut vertraut, ganz im Gegensatz zu unsereins heute.
Durch seine generelle Befassung mit den theologischen Themen der Offenbarung ist es für jedermann gut geeignet, egal welchen Auslegungsstandpunkt er zum Buch der Offenbarung einnimmt; man kann auf jeden Fall viel davon lernen.

Ein wunderbares Buch für alle, die in der Erkenntnis Gottes und in der Liebe zu ihrem Herrn wachsen wollen, denn eines versteht Bauckham sehr gut: Das zentralste Thema aller Themen herauszuarbeiten: Gott und sein Sohn Jesus Christus. Das macht das Buch nicht nur zu einem Buch, welches einem immer wieder Aha-erlebnisse beschert. Es führt einen tief in das Wesen Gottes hinein und schließlich in die Anbetung. Und dies ist schlussendlich das Ziel allen Daseins schlechthin.

„Und jedesmal, wenn die lebendigen Wesen Herrlichkeit und Ehre und Dank darbringen dem, der auf dem Thron sitzt, der lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit, so fallen die 24 Ältesten nieder vor dem, der auf dem Thron sitzt, und beten den an, der lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie werfen ihre Kronen vor dem Thron nieder und sprechen: Würdig bist du, o Herr, zu empfangen den Ruhm und die Ehre und die Macht; denn du hast alle Dinge geschaffen, und durch deinen Willen sind sie und wurden sie geschaffen!“ (Offenbarung 4:9-11)

Für alle Interessierten gibt es das Buch als PDF zum Download

1 Response

  1. Februar 4, 2014

    […] Buch: The Theology of the Book of Revelation – Hilfreiches englisches Buch zum Offenbarungstudium zum freien […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.