Georg Huntemann Vorträge online

Der am 13.2.2014 verstorbene Prof. Dr. theol. Dr. phil. Georg Huntemann (*10. Juni 1929) gilt als einer der umstrittensten konservativen evangelischen Theologen.

Jetzt wurden einige seiner Predigten und Vorträge online gestellt und können gehört oder als Podcast (RSS) abonniert werden. Sehr empfehlenswert:

Audiomack – Georg Huntemann Vorträge und Predigen

Thomas Schirrmacher schreibt im Nachruf seines Lehrers über dessen Schüler:

Die Schüler Huntemanns unter den Inhabern akademischer Ethiklehrstühle könnten unterschiedlicher nicht sein, auch wenn sie alle im weiten reformierten Orbit beheimatet sind. Christian Frei, sein einziger Doktorand an der STH Basel, kommt inhaltlich Huntemann vermutlich am nächsten und hat heute Huntemanns Lehrstuhl inne. Huntmanns angriffige Art ist ihm jedoch fremd. Patrick Nullens, sein einziger Doktorand an der ETF, bringt intensiv evangelikale Theologie mit der akademischen ethischen Debatte aller Fachrichtungen ins Gespräch und formuliert ethische Grundwerte so, dass selbst nichtchristlich orientierte Fachkollegen sie nachvollziehen können. Huntemann wäre das nicht bekenntnishaft genug und nicht genügend von der unfehlbaren Schrift aus argumentierend gewesen, aber er hätte sehr begrüßt, dass die philosophische Debatte geführt wird und Ethik hier vom Allergrundsätzlichsten her denkt. Jürgen-Burkhard Klautke dagegen hat den Weg gewählt, Huntemann an Kampfgeist und Schärfe noch zu überbieten. Huntemann hätten da die akademische Weite und die Einbeziehung der Einsichten nichttheologischer Fächer gefehlt, aber die Angriffigkeit der Sprache hätte ihn eher an seine eigene erinnert.

All dies war nicht mein Weg. Von Jahr zu Jahr weniger ‚auf Krawall gebürstet‘ (wie noch bis in die 1990 Jahre), immer mehr in alter und neuer Literatur aller Konfessionen und säkularer Literatur aller Art belesen, für Huntemann zu sehr an Detailexegese und ethischen Einzelfragen (z. B. „Darf ein Christ schwören?“) interessiert („Sie müssen den großen Wurf machen, nicht das Klein-Klein studieren!“), daneben zusätzlich in der angelsächsischen Theologie bewandert und mehr und mehr an weltweiter Theologie interessiert, bin ich doch theologisch in Huntemanns Orbit verblieben und kein Theologe unter meinen Lehrern hat mich so geprägt. Zwar trat die religionssoziologische Prägung durch Karl HoheiselManfred Funke und Peter Berger hinzu, aber all das fügte sich eher in den von Huntemann vorgegebenen weltanschaulichen Weitblick ein.

Thomas Schirrmacher https://www.thomasschirrmacher.info/blog/mein-lehrer-georg-huntemann/ abgerufen 30.06.2021 09:58Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.