Evangeliums Adventskalender Tag 17

tag17

Für die Adventszeit habe ich mir ein anspruchsvolles Projekt vorgenommen. Ich möchte jeden Tag wie bei einem Adventskalender eine Evangeliumsdefinition eines weisen Lehrers posten. Es ist mir wichtig, klar zustellen, dass sich diese Definitionen ergänzen und nicht gegeneinander ausgespielt werden sollen. Gesegnete Feiertage.

Hier ist was ich unter der Guten Nachricht verstehe: Die Gute Nachricht ist, dass der eine und einzige Gott, der heilig ist, uns in seinem Bild gemacht hat um ihn zu kennen. Aber wir sündigten und schnitten uns selbst von ihm ab. In seiner großen Liebe, wurde Gott ein Mensch in Jesus, lebte ein perfektes Leben, und starb an dem Kreuz, das Gesetz  selbst erfüllend und alle Strafe für die Sünde von allen die sich je an ihn wenden und an ihn Glauben würden tragend. Er erstand von den toten, zeigend, dass Gott Christi Opfer akzeptierte und, dass Gottes Zorn über uns aufgebraucht  ist. Er  ruft uns nun zur Buße von unseren Sünden und zum Glauben in Christus allein für unsere Vergebung. Wenn wir Buße von unseren Sünden tun und an Christus Glauben, werden wir von neuem geboren in ein neues Leben, ein ewiges Leben mit Gott. Nun das ist Gute Nachricht.

Original:
Mark Dever
“Here is what I understand the good news to be: the good news is that the one and only God, who is holy, made us in his image to know him. But we sinned and cut ourselves off from him. In his great love, God became a man in Jesus, lived a perfect life, and died on the cross, thus fulfilling the law himself and taking on himself the punishment for the sins of all those who would ever turn
and trust in him. He rose again from the dead, showing that God accepted Christ’s sacrifice and that God’s wrath against us had been exhausted. He now calls us to repent of our sins and to trust in Christ alone for our forgiveness. If we repent of our sins and trust in Christ, we are born again into a new life, an eternal life with God. Now that is good news.”  – from The Gospel and Personal Evangelism 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.