Wiener Predigertag und Evangelium21 Netzwerktreffen

Am Wochende war das „Team“ von Wortzentriert beim österreichweiten Evangelium21 Netzwerktreffen und anschließend am Samstag beim Wiener Predigertag in der Evangeliumsgemeinde in Wien zu Gast.

Für die, welche Evangelium21 noch nicht kennen sei gesagt, dass es sich dabei um ein Netzwerk gleichgesinnter Gemeinden aus unterschiedlichen Hintergründen handelt denen ein Thema zentral wichtig ist. Nämlich, dass das in der Reformationszeit wiederentdeckte Evangelium (Allein die Schrift, Allein Christus, Allein durch Glauben, Allein aus Gnade, Allein zur Ehre Gottes) wieder die Mitte der Verkündigung und des Lebens der Gemeinden wird. Mit dieser Grundausrichtung treffen sich einmal im Jahr Christen in Hamburg zu einer großen Konferenz in der Arche Gemeinde und organisieren auch andere Veranstaltungen. Dabei sind die Hauptreferenten meist außerordentlich begabte internationale Prediger und Pastoren.

Soweit zur Situation in Deutschland, bei uns in Österreich gab es erst ein Treffen im kleineren Kreis von Pastoren und Bibellehreren im Frühjahr diesen Jahres in Innsbruck. Damals stand, das Kennenlernen, der persönliche Austausch und das Austauschen von Ressourcen im Vordergrund.

IMG_20141022_121413cm

Dieses Wochenende in Wien trafen wir uns um an der gemeinsamen Vision weiterzuarbeiten. Es war sehr ermutigend zu sehen was der Herr Jesus überall in seiner Gemeinde vor Ort tut. Außerdem war Mark Meyers von Langham Preaching am Nachmittag dabei und stellte uns diese Arbeit vor. Es handelt sich dabei um eine international tätige Organisation die auf John Stott zurückgeht und sich die Förderung der Auslegungspredigt auf die Fahne geschrieben hat. Besonders im globalen Süden ist dies ein unschätzbarer Dienst, da oft die Gemeinden schneller wachsen als die Pastoren und Prediger ausgebildet werden können. Die Strategie die Langham Preaching verfolgt beinhalten drei Konferenzen (2-4 Tage) über 3 Jahre zu halten und dabei lokale Prediger Klubs (oder Verkündiger Gruppen) zu etablieren die sich dann selbstständig treffen und das Werkzeug an Interessierte und die nächste Generation weitergeben. Dazu ist zu sagen, dass es nicht primär um die Konferenzen geht, sondern darum eine Bewegung der treuen textauslegenden Predigt zu schaffen, die sich dann auch in einer Kultur derselben niederschlägt. Es soll kein neuer Verein oder Dachverband gebildet werden, im Gegenteil, die Ortsgemeinde soll dadurch gestärkt und gefördert werden.

IMG_20141022_121456

Der Samstag stand dann ganz im Zeichen der Auslegungspredigt und es trafen sich circa 50 Pastoren und Prediger aus ganz Österreich. Was ein voller Erfolg war, da ursprünglich mit lediglich 15 Personen gerechnet worden war. Mark gab uns Werkzeug an die Hand, um den Text zu erarbeiten und zu einer Predigt zu gelangen, wobei Seine Vorträge ausgezeichnet und praktisch waren. Es gab auch Zeit zum Üben in Gruppen und ausreichend Zeit um Fragen zu stellen. Dieses Event sollte Appetit auf mehr machen und sollte gerade Prediger dafür gewinnen und begeistern. Ob die zwei Tage ausgereicht haben um die Bewegung in Österreich auch ins Leben rufen zu können, wird sich erst herausstellen, es wäre auf jeden Fall wünschenswert und ein großer Segen für die österreichische Gemeindelandschaft. Denn wenn das geistgehauchte Wort treu verkündigt wird, lässt ein erweckendes Wirken, des Geistes des Wortes meist nicht lange auf sich warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.