Warum Auswendiglernen so wichtig ist

Auswendiglernen ist eine Disziplin die jeder Christ beherrschen sollte.
Viel wichtiger als das Auswendiglernen jedoch ist das auswendig Wiedergeben und noch wichtiger als dieses ist das Umsetzen des Gelernten.

Um Dinge umsetzen zu können müssen wir sie vorher verstehen.
Um Dinge zu verstehen müssen wir sie lernen.
Und was wir richtig gelernt haben, das wird unweigerlich zu einem Teil von uns.

Und das ist schlussendlich die Grundlage alles christlichen Tuns. Das Gelernte wird zu einem Teil von uns, so unweigerlich verschmilzt es mit unserem Innersten, dass wir es gar nicht mehr als von außen wahrnehmen.
So wirkt das Wort Gottes, es verändert uns von innen heraus. Es setzt im Herzen, im Innersten des Menschen an und verändert sein Denken, Fühlen, seine Prioritäten, sein Handeln.

Deswegen ist Auswendiglernen so wichtig. Das Wort Gottes auswendig gelernt, wird zu einem wahren Schatz in irdenen Gefäßen, zum Brennstoff unserer Seele. Zum permanent präsenten Spiegel des eigenen Herzens, den man in allen Situationen hervorholen kann. Und nicht nur das, er kommt auch wie von selbst hervor. Unser Geist, bzw. der heilige Geist holen genau die richtigen Wahrheiten zur richtigen Zeit hervor, genau dann wenn wir sie brauchen. Ganz ohne Bibel.

Doch nur, wenn wir auch zuvor gut auswendig gelernt haben.

1 Response

  1. MP sagt:

    Hab da einmal von Rick Warren die 5 Stufen des Lernens gehört.
    Man könnte es auch als den Weg von der Theorie zur Praxis
    beschreiben.
    Knowledge – Wissen
    Perspective – Perspektive
    Conviction – Überzeugung
    Character – Charakterzug
    Skill – Fähigkeit

Schreibe einen Kommentar zu MP Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.