Du sollst den Herrn, deinen Gott, fürchten und ihm dienen.

Du sollst den Herrn, deinen Gott, fürchten und ihm dienen.

Eines der Merkmale des durch Gottes Geist erneuerten Menschen ist, dass er Gott fürchtet. Er fürchtet den Allmächtigen, den Schöpfer der Himmel und der Erde. Er fürchtet ihn, der Macht über die Seele hat, sie in die Hölle zu werfen. Die Furcht des Herrn ist der Beginn der Weisheit. Wenn wir den dreieinigen Gott fürchten, dann ist die logische Konsequenz, dass wir auch sein Wort in Ehren halten und vor seinem Wort erzittern. Wo keine Furcht Gottes ist, da wird sein Wort in den Dreck geworfen und missachtet. Ja, wir reden hier auch von dem Werk Christi am Kreuz. Der Tod Christi und der Name Christi wird besudelt, wenn wir Gottes Wort missachten und ihm ungehorsam sind. Eines ist sicher Gott lässt sich nicht spotten, was der Mensch sät, dass wird er auch ernten.

Die Bibel, das Wort Gottes im Zusammenwirken mit dem Heiligen Geist ist die höchste Autorität, von der ein Diener des Höchsten geleitet wird. Er will alle Aspekte seines Lebens danach richten. Darum hat er ein Verlangen danach, das Wort zu kennen. Für den Wiedergeborenen ist das Gesetz des Herrn vollkommen und erquickt die Seele,… …die Befehle des Herrn sind richtig und erfreuen das Herz, die Gebote des Herrn sind lauter und erleuchten die Augen. Dem Volk des Höchsten ist sein Gesetz auf ihr Herz geschrieben.

Wenn vergessen wird, dass der Herr zu fürchten ist, dann sind wir schon in den Händen des Feindes. Wenn wir jetzt nicht anfangen vor Gott zu Zittern, dann werden wir ein böses Erwachen haben am letzten Tag, wenn wir ihm Rechenschaft ablegen müssen über alle unsere Taten.

Gehorsam. Dieses Wort will niemand hören. Hat den Christus nicht Freiheit gebracht. Wenn Jesus unser König ist der über uns herrscht, dann schulden wir ihm allen Gehorsam, den er fordert. Wenn wir vom Reich der Finsternis in das Reich seines lieben Sohnes versetzt worden sind, dann werden wir natürlich, als seine treuen Knechte und Kinder, jedem Gebot und Gesetz, dass dieser herrliche und gerechte Herrscher hat, Gehorsam schenken. Jeder Ungehorsam und Rebellion hat seinen Ursprung in Sünde. Und jede Sünde wird Tod bringen.Den Auserwählten Gottes wird der Tod Christi angerechnet und die Gottlosen müssen mit ihrer Seele selbst bezahlen.

Lieber Christ. Willst du weiter das Werk Christi besudeln? Willst du weiter im Ungehorsam gegenüber Gott und seinem Gesetz leben? Kehre um und tue Buße! Unterlass die Dinge, die dich nicht in Gottesfurcht vorantreiben, die dich nicht wachsen lassen in Gnade. Wir sollen Gott allein an seinem bestimmten Tag anbeten. Wir sollen nur ihm dienen und über alles lieben. Wir sollen Vater und Mutter ehren und ihnen gehorchen. Wir sollen das Leben, die Wahrheit, die Ehe und den Besitz schützen und in Ehren halten.

Lasst uns unsere Wege prüfen, ob wir in der Wahrheit wandeln. Lasst uns unsere toten Werke niederreißen und Bausteine für das ewige Reich Christi sein.

– Michi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.