Wo sind die Bücher über Gott? – Teil 1

Ursprünglich in der evangelischen Kirche zum Glauben gekommen und dann viel in diversen Freikirchen und überkonfessionellen Kreisen unterwegs gewesen, habe ich über lange Zeit ein interessantes Phänomen beobachten können.
Ein Phänomen, das sich sowohl auf Büchertischen, in Predigten, als auch in der persönlichen Nachfolge der einzelnen Gläubigen widerspiegelte. Eine tief gehende Lehre von Gottes Wesen war kaum vorhanden.
Interessant war auch, dass selbst Gemeinden die sich als sehr bibeltreu und ernsthaft verstanden und dies im wahrsten Sinne des Wortes auch waren, das selbe Merkmal aufwiesen.

Sieht man sich den christlichen Büchermarkt an, so ist eines erschreckend. Es gibt tausende Bücher! Andachtsbücher, Zeugnisbücher, Lebensratgeber fluten den Markt.
Und nicht nur die Bibelfestigkeit bleibt durch das beständige Konsumieren dieser seichten Kost auf der Strecke, etwas noch viel schlimmeres passiert.
Gott wird nicht allumfassend erkannt, er wird nicht so angebetet wie er angebetet werden möchte. Darüber hinaus bleiben Gläubige größtenteils schwach und kommen in ihrem geistlichen Wachstum kaum voran.
Viele plagen sich Jahrelang mit den gleichen Sünden herum, etliche schaffen es nie regelmäßig überhaupt in der Bibel zu lesen.
Gründe dafür gibt es viele, doch ein wesentlicher Grund ist die fehlende Erkenntnis Gottes. Eine fehlende Erkenntnis die durch fehlende Lehre und teils durch falsche Lehre erzeugt wird.

Auch mir ging es lange Zeit so. Am Anfang meines Glaubenslebens war ich enthusiastisch, voller Begeisterung für Jesus und das Evangelium, es gab kaum jemanden dem ich nicht davon erzählte. Da mir anfangs die Bibel zu schwer zu lesen war griff ich zu, wie ich mir dachte, Unterstützungsliteratur. Ich las Zeugnisbücher, Bücher die sich mit der Wiederkunft Christi befassten, Bücher darüber wie man den Glauben verteidigt, informierte mich über diverse Sekten und surfte und schrieb in etlichen christlichen Foren, ja ich las sogar Bücher über Heiligung. Und da ich schon immer ein recht wissbegieriger Mensch war, machte mir das Ganze auch sehr viel Spaß. Doch geistlich reifen tat ich nicht. Im Gegenteil, weder mein Charakter veränderte sich, noch meine Lebensprioritäten und mit vielen Sünden hatte ich Jahrelang zu kämpfen. Während der lange Kampf mit der Sünde zu einem Stück weit sicherlich ein normaler Prozess war, so hätte ich sicher um einiges schneller wachsen können, hätte man mir gute Literatur gegeben.

Auffallend ist, sucht man auf dem christlichen Büchermarkt nach Büchern über das Wesen Gottes, so findet man kaum etwas und vor allem kaum etwas tief gehendes. Dabei ist die Lehre von Gott doch die Essenz aller “Theologie”, wie der Name ja schon sagt!

A.W. Tozer brachte es auf den Punkt, indem er schrieb:

“Eine richtige Gottesvorstellung ist nicht nur die Grundlage für die systematische Theologie, sondern auch für das praktische Glaubensleben. Sie ist das Fundament des Gottesdienstes. Ist es zu klein oder falsch gebaut, so muß das ganze Gebäude früher oder später zusammenstürzen. Ich glaube kaum, daß es irgendwelche Irrtümer in der Lehre oder Versagen im praktischen Christenleben gibt, die nicht letzten Endes alle auf unvollkommene und niedrige Gottesvorstellungen zurückgeführt werden können.

Meiner Meinung nach ist die Auffassung der heutigen Christen von Gott so dekadent, daß sie in keiner Weise der Würde Gottes, des Allerhöchsten, entspricht. Daß dies auch bei ernsthaften Gläubigen so ist, ist beinahe so etwas wie eine moralische Katastrophe.”

(Tozer, A.W. Das Wesen Gottes, 1996, Seite 11-12)

Um dem entgegenzuwirken habe ich hier eine Liste mit Büchern zusammengestellt die mein Herzensanliegen teilen! Wenn wir eines predigen müssen, wenn wir eines der Gemeinde Gottes aufzeigen müssen, dann ist es die überaus schöne Herrlichkeit Gottes und seines Sohnes Jesus Christus. Er ist unser Ziel in Ewigkeit und für ihn leben wir schließlich. Das ist harte Arbeit, aber Arbeit die sich lohnt und viel Frucht bringen wird.
Ich würde mich freuen wenn das eine oder andere Buch hier ausführlich gelesen, studiert und angewandt wird. Ich halte die aufgelisteten Bücher für theologisch tiefgehend und anregend, wenn jemand noch ein weiteres Werk weiß, bitte einfach in den Kommentaren mich wissen lassen.

Deutschsprachige Bücher

Tozer, A.W.: Das Wesen Gottes [PDF Download] kostenlos

Münch, A.: Der wahre Gott der Bibel [Buch]

Piper, J.: Sehnsucht nach Gott [Buch]

Packer, J.I. Gott erkennen [Buch]

 

Englischsprachige Bücher

Charnock, S.: The Existence and Attributes of God [ePub] [kindle] [online]

Pink, A.: The Attributes of God [Buch] [ePub] [kindle]

Lawson, S.: The Attributes of God [Video]

Piper, J.: The Pleasures of God [Buch] [kindle]
[Audio], [Seminarvideo]; [Konferenzvideo]; alle kostenlos

Ausblick
In der Zukunft wird es hier im Blog einige Rezensionen zu den oben gelisteten Büchern geben. Schau also rein, wenn du mehr wissen möchtest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.