Die zwei Aspekte der Seelsorge – Thomas Schirrmacher

In der Seelsorge gibt es immer zwei Aspekte. Einerseits muss der Seelsorger Gottes Gebote kennen und dem Mitchristen Gottes Gesetz als Spiegel vorhalten, um ihn entweder zu ermutigen, Gottes Gebote zu halten, oder um ihn aufzufordern, um Vergebung seiner Schuld zu bitten und umzukehren. Andererseits gibt es Probleme, in denen es nicht um das Halten oder Übertreten der Gebote Gottes geht, sondern in denen weise Entscheidungen gefordert sind. Hier kann der Seelsorger auf biblische Weisheitstexte hinweisen, von seinen Erfahrungen berichten, Ratschläge geben und dazu anleiten, die Folgen von Handlungen und Entscheidungen zu überdenken. Er hat hier aber nicht dieselbe Autorität, wie wenn er sich auf Gottes Wort berufen kann. (S. 104 – Thomas Schirrmacher – Führen in ethischer Verantwortung – Die drei Seiten jeder Entscheidung – Brunnen 2002)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.