Eine kleine Theologie von Konferenzen

pywuomhtc6k-baim-hanif

Ein kritischer Mensch könnte sagen warum soll ich auf eine Konferenz fahren? Jesus ist doch auch nie auf eine Konferenz gefahren. Also warum macht ihr so oft Werbung für Konferenzen?

Vielleicht ist Jesus nie auf Konferenzen gewesen, aber er hat sicher einige gehalten. Man denke nur an die Bergpredigt oder andere Begebenheiten, wo die Leute von überall kamen um ihn reden zu hören. Weiters sehen wir das Apostel Konzil in Jerusalem (Apg 15) wo sich die Apostel aus zumindest einigen Gemeinden trafen. So wie dort können Konferenzen dazu beitragen das Wort Gottes klarer zu sehen und diese Erkenntnis dann auch wieder nach Hause mitzunehmen.

Der Austausch und die Gemeinschaft sind von Genesis bis zur Offenbarung ein Grundthema der Bibel. Zu allererst ist unser Gott ein Gott, der in Gemeinschaft lebt (in der Dreieinigkeit noch bevor ein einziges Geschöpf geschaffen war). Und auch im AT ist es der Herr, der die Brüder Israels eint, der das Volk aus Ägypten sammelt und zusammenbringt und schließlich in Jesus leiblich mit uns Menschen Gemeinschaft hat. Diese Grundeigenschaft Gottes zeigt sich dann primär in lokalen Gemeinden, aber auch darin, dass wir mit allen Christen nicht nur den Namen sondern auch echte Gemeinschaft teilen können.

Ganz zu schweigen davon, dass man auf Konferenzen wirklich die Chance hat, das Wort Gottes von den fähigsten Auslegern und Predigern zu hören, mit denen der Herr seine Gemeinde gesegnet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *