Das Evangelium und der Schatten der Vergänglichkeit – Das Buch Prediger

Anfang des Jahres haben wir uns auf diesem Blog mit dem Thema „Biblische Theologie“ beschäftigt und haben diesen Begriff so definiert:

Eine „Biblische Theologie“, die die gesamte Heilige Schrift als Einheit begreift, beleuchtet das Verhältnis der beiden Testamente und stellt das verbindende Kernthema heraus: Jesus Christus.

Ein biblisch-theologischer Ansatz zur Auslegung der Schrift zeigt also, dass die ganze Schrift auf Jesus hinweist. Biblische Theologie hält immer den Gesamtkontext der Bibel vor Augen–so wie es von Gott dem Autor der Heiligen Schrift gedacht ist.

Wie sich zeigt, eröffnet genau diese Betrachtung des Wortes Gottes als ein zusammenhängendes Ganzes den Blick auf Christus und sein Heil. Biblisch-theologisch beleuchtet erklingt selbst aus einem Buch wie Prediger die Botschaft des Evangeliums und der Gnade Gottes – einer „Gnade der Vergänglichkeit“. Denn es ist gerade die Vergänglichkeit, die Salomon uns im Buch Prediger vor Augen führt, die uns nach Jesus Christus und dem neuen Leben in ihm (sowohl hier und jetzt, als auch für alle Ewigkeit) Ausschau halten lässt.

Diese These wird in dem Vortrag / Predigt „Das Evangelium und der Schatten der Vergänglichkeit — Das Buch Prediger“ (Evangelium21 Konferenz, 2014) weiter ausgeführt. Der Vortrag kann auf der Evangelium21 Internetseite sowohl als Video gesehen oder auch als Audio runtergeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *