Rückblick auf die Hirtenkonferenz 2018

Wir danken Matthias Fröhlich für diesen Gastbeitrag


Jede Predigt ist ein Vorbild, wie man mit der Bibel umgeht

Die diesjährige, vom EBTC veranstaltete Hirtenkonferenz fand vom 24. bis 26. Mai 2018 in Wittenberg statt und stand unter dem Thema „Leben und Dienst eines Hirten.“ Den Auftakt machte in einer „Pre-Konferenz“ Dr. Rick Holland, seit 2011 Senior Pastor in der Mission Road Bible Church (Kansas City, USA). Er gab Männern, die regelmäßig im Predigtdienst stehen, grundlegende und praktische Prinzipien für auslegendes Predigen an die Hand. Dabei ermahnte er beim Predigen nicht einfach nur den Inhalt zu vermittelt, sondern Predigen diene der Gemeinde eben auch als Vorbild, wie ein Mann Gottes mit der Bibel umgeht und wie man sie versteht.

Leiterschaft in einer schnelllebigen Welt

In einer Podiumsdiskussion zu dem Thema „Leiterschaft in einer schnelllebigen Welt“ ging es um praktische Fragen der Ältesteneinsetzung. Martin Manten begann mit der Beobachtung dass das „Fast-Food-Denken“ unserer Gesellschaft längst Einfluss auf die evangelikale Christenheit genommen hat. Besonders gerne wird die Bewährung eines Leiters verkürzt. Die Hauptsprecher (Rick Holland, John Glass, Christian Andresen und Martin Manten) beantworten herausfordernde Fragen wie beispielsweise: „Wie sollte der Prüfungsprozess für Älteste aussehen?“  „Wie geht man mit Ältesten um die in ein Amt hineingewählt wurden und dafür nicht qualifiziert sind?“

Gesunde Ehrfurcht vor Gott in der Verkündigung

In dem Vortrag „Neun respekt-einflößende Fragen, bevor du die Kanzel betrittst“ legte John Glass 2.Tim 2,15 aus. Dabei betonte er dass jede Predigt in gesunder Ehrfurcht vor Gott sorgfältigst vorbereitet wird um das Wort Gottes so akkurat wie möglich mitzuteilen. Er ermutigte jeden Prediger sich neun Fragen zu stellen bevor dieser die Kanzel betritt. Fragen wie „Bin ich fleißig in der Vorbereitung?“, „Bin ich demütig?“, Bin ich schriftgemäß?“ usw.

Ein weiterer Hauptvortrag widmete sich der Berufung für den vollzeitlichen Dienst. John Glass nannte 10 Fragen, an denen ein Mann Gottes prüfen kann, ob er für den vollzeitigen Dienst berufen ist und untermauerte diese anhand der Schrift. Einige dieser Fragen lauteten: „Hast du das Verlangen, den starken Wunsch, vollzeitlich zu dienen?“ „Hast du den notwendigen Charakter, die nötige Tadellosigkeit?“ „Hast du die notwendige Bewährung und Bestätigung von anderen?“ „Hast du Entschiedenheit und Hingabe?“

Viel hilfreiches rund ums Thema pastoraler Dienst

Die Hauptvorträge der Konferenz behandelten weitere Themen über pastorale Fürsorge, die Qualifikation eines Leiter, den Umgang mit Entmutigung im Dienst, uvm. In zwei Seminarblöcken wurden einzelne Textabschnitte ausgelegt und auf den pastoralen Dienst angewandt.

Die jährliche Hirtenkonferenz ist ein Treffpunkt für Hirten, Leiter und Gemeindemitarbeiter sein, um sie für ihren Dienst zu stärken. Neben Ansporn, neuen Anregungen und biblischer Belehrung soll diese Zeit aber auch zur Erholung und zur Ermutigung dienen.

41702528294_356d95dbb9_o
41523125035_5d248884d3_o

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *